16.10.2020 – U17B startet in die Saison

Am 16.10.20 startete auch die U17b-Mannschaft der Young Roosters mit einem Heimspiel gegen die Eisadler aus Dortmund in die Saison 2020/21.

Die aus den Jahrgängen 2005/06 zusammengesetzt Mannschaft der Iserlohner eröffnete das Spiel gegen die Gäste aus Dortmund, die ihrerseits schon zwei Punktspiele bestritten hatten, sehr selbstbewusst.
Allerdings brauchten die neu formierten Reihen der Roosters einige Zeit, um das richtige Timing untereinander zu finden. Somit zeigte sich den Zuschauern ein phasenweises noch sehr zerfahrenes Spiel.
Mit einer 1:0 Führung ging es in die erste Drittelpause.

Die Drittelpause bescherte den Zuschauern und Spielern eine verlängerte Unterbrechung, da die Eismaschine auf dem Eis defekt stehenblieb. Dem Einsatz des Eismeisters und der Iserlohner Mannschaft, die mit vereinten Kräften das tonnenschwere Fahrzeug vom Eis schoben, war es zu verdanken, dass das Spiel fortgesetzt werden konnte.

Von nun an dominierten die Young Roosters das Spiel.
Dem schnellen Spielaufbau der Iserlohner konnten die Eisadler wenig folgen.
So wurden zahlreiche Torchancen herausgespielt, die leider nicht genutzt werden konnten.
So ging es mit „nur“ einem 3:0 Vorsprung ins letzte Drittel.

Im letzten Drittel konnten die Gäste aus Dortmund keinerlei Akzente mehr setzten.
Die wenigen Angriffsbemühungen wurden von den Iserlohner schon problemlos in der neutralen Zone gestoppt.
Leider schafften es die Rooster weiterhin nicht, ihre gute Leistung mit Toren zu belohnen.

Schlußendlich konnten die U17b ihr erstes Spiel ungefährdet mit 4:0 gewinnen.

Ein Unentschieden der U17 am Wochenende 03.10.2020 / 04.10.2020

Am Wochenende 03.10./04.10.2020 ging es für die U17 der Young Roosters gegen den Krefelder EV aufs Eis.
Bereits vor Saisonbeginn trafen die Teams in zwei Testspielen aufeinander, die aus Sicht der Young Roosters jedoch verloren gingen (6:3, 1:9).

Am Samstag starteten die Iserlohner dementsprechend etwas zögerlich ins erste Drittel.
Nachdem die Krefelder dieses Drittel mit 2:0 für sich entscheiden konnten, legte sich mit zunehmender Spieldauer der anfängliche Respekt der Roosters ab und das Team von Trainer Sebastian Jones kam immer besser ins Spiel.
Folglich hatten die Young Roosters im zweiten Drittel wesentlich mehr Spielanteile.

Durch eine gute Defensivleistung konnte das Team immer öfter Akzente im Angriff setzen und das Spiel durch Tore von Carl Konze (34.) und Boris Metzler (40.) zum Ende des zweiten Drittels ausgleichen (2:2).
Im letzten Drittel dominierten die Iserlohner dann das Spiel.
Immer wieder starteten sie aus der eigenen Defensive Zone um Angriff um Angriff zu generieren.
Allerdings gelang es nicht, den Puck über die Torlinie zu bringen.
Einer Einzelleistung eines Krefelders war es dann zu verdanken, dass diese zwei Minuten vor Ende des Spiels mit 2:3 in Führung gingen.
Jetzt begann nochmal eine spannende Schlussphase.
Trainer Sebastian Jones nahm seinen Torwart vom Eis, um beim Bulli vor dem Krefelder Tor die Chance auf den Ausgleich zu wahren.
Allerdings landete der Puck bei einem Krefelder Spieler, der mit einem Schuss diesen (un-)glücklich in das Leere Iserlohner Gehäuse beförderte.
Trotz dieses Rückschlags kurz vor Ende des Spiels zeigte die U17 der Iserlohn Roosters eine großartige Moral und Carl Konze erzielten in der 60. Minute noch das Tor zum 3:4 Endstand.

Nach einer guten Vorstellung mit einer bitteren Niederlage am Vortag ging es am frühen Sonntagmorgen nochmal gegen den Krefelder EV auf Punktejagd.
Von Beginn an zeigte sich die U17 der Young Roosters konzentriert und laufbereit.
So konnte die Krefelder Mannschaft sofort unter Druck gesetzt werden, was bereits in der 5. Minute zum ersten Tor durch David Dolinenko führte.
Die Krefelder hielten aber aufopferungsvoll immer wieder dagegen, so dass das erste Drittel mit einem 1:1 Unentschieden endete.

Nach einem torlosen 2.Drittel, indem sich die spielerische Iserlohner Überlegenheit schon andeutete, nahmen die Roosters im letzten Drittel das Heft immer mehr in die Hand und wurden mit dem 2:1 durch Carl Konze (44.) und dem 3:1 durch Cedric Steinhoff (49.) belohnt.
Danach hatten die Krefelder dem Spiel der Iserlohner kaum noch etwas entgegenzusetzen.
Zwei Minuten vor Schluss zeigt sich den Zuschauer ein ähnliches Bild wie am Vortag.
Diesmal nahm der Krefelder Trainer seinen Goalie vom Eis, um durch einen zusätzlichen Stürmer die Chance auf einen Punktgewinn zu wahren.
Allerdings konnte die Scheibe von den Iserlohnern abgefangen werden, die dann von Cedric Steinhoff (59.) zum 4:1 Endstand ins Leere Krefelder Tor geschossen wurde.

Damit endete dieses Spielwochenende für die U17 der Young Roosters gegen den Krefelder EV insgesamt unentschieden.

Jetzt geht es für die Roosters erst einmal auf Auswärtstour gegen Dresden, Wolfsburg und Düsseldorf, bevor man am 01.11.20 die Lausitzer Füchse aus Weißwasser zu Hause begrüßen darf.

Zwei Siege für die U17A

Samstag, den 22.02.2020
Die ersten Heimspiele in der Qualifikationsrunde fanden mit der Erwartung statt, dass man den Heimvorteil zu weiteren zwei Siegen nutzen wollte. Dieser Plan konnte im ersten Spiel von Beginn an umgesetzt werden. Obwohl Crimmitschau schon in der zweiten Minute mit 0:1 in Führung ging, konnten die Young Roosters die Gäste schon früh unter Druck setzen. So konnte man durch einen Doppelschlag in der 8. Minute in Führung gehen. Die Iserlohner blieben spielbestimmend und konnten in der 16. Minute das nächste Tor erzielen.
Im zweiten und dritten Drittel gab es bei den Blau-Weißen immer wieder Phasen, in denen zu viele Ungenauigkeiten im Spiel waren. Doch dann gab es auch Situationen, in denen sich die Spieler mit weiteren Toren belohnen konnten. Herauszuheben sind vor allem 6 Verteidiger-Tore in diesem Spiel. Crimmitschau hatte keine Chance mehr im Spielverlauf und das Iserlohner Team gewann, auch in dieser Höhe verdient, das erste Spiel!
Young Roosters U17A – Crimmitschau U17 8:1 (3:1,2:0,3:0)


Sonntag, den 23.02.2020
Die Young Roosters machten auch im zweiten Spiel sofort Druck und konnten schon in der ersten Minute in Führung gehen. Das Passspiel war wesentlich besser als am Tag zuvor. Die Heimmannschaft erspielte sich zahlreiche Chancen und setzte den gegnerischen Torwart immer wieder unter Druck. In der 18. Minute konnte Crimmitschau durch einen Konter den Ausgleich erzielen.
Im zweiten und dritten Spielabschnitt immer dasselbe Bild. Das Team vom Seilersee drückte, hatte wesentlich mehr Puckbesitz und Crimmitschau konterte. Die Gastmannschaft und der Torwart wuchsen über sich hinaus. Entweder die Young Roosters schossen zu ungenau, der Goalie hatte freie Sicht oder die Spieler von Crimmitschau wurden angeschossen. Trotz mehrerer Überzahlsituationen wollte kein Tor mehr gelingen. Am Ende standen 48:8 Torschüsse im Protokoll. Im Penaltyschießen war auf unseren Goalie Verlass und Cedrik Hammer konnte den verdienten Siegtreffer erzielen.
Young Roosters U17B – Crimmitschau U17 2:1 n.P. (1:1,0:0,0:0)
Die Aufstellung und Torschützen der Young Roosters:
Tor: Becker
Feld: Julien, Dickhäuser, Fischer, Markus, Cimmerman(1), Lauer, Cizas, Krebietke, Minakov, Wetzel(2), Jung, Konze, Elten(3), Hammer(3), Metzler

Ein Sieg für die U17A in Dresden

Samstag, den 15.02.2020

Die U17 Mannschaft der Young Roosters bestritt am Wochenende die ersten beiden Qualifikationsspiele in der Bundesliga Nord. Nach einer dreiwöchiges Pause kam Dresden viel besser ins Spiel. Schon nach 53 Sekunden lagen die Sauerländer mit 1:0 zurück! Zu offensiv fehlte die Absicherung und Dresden konnte die erste Chance im Spiel nutzen. In der dritten Minute konnte die Heimmannschaft durch einen Nachschuss sogar das zweite Tor erzielen. Die Blau Weißen waren geschockt und Dresden machte weiter Druck. Obwohl der Anschlusstreffer für die Waldstädter in der 13. Minute gelang, war Dresden das bessere Team. So ging es dann in die erste Pause.

Nach einer aufrüttelnden Kabinenansprache arbeitete sich das Team ins Spiel. Ab der 30. Minute hatten die Young Roosters die gleichen Spielanteile wie die Gegner und konnten sich eigene Chancen herausspielen! Leider blieb auch eine 5:3 Überzahlsituation ungenutzt.

Im letzten Drittel konnten die Young Roosters in der 45. Minute den verdienten Ausgleich erzielen. Beiden Teams merkte man an, dass sie die Entscheidung suchten. Während der Sauerländer Goalie Fynn Becker durch seine erstklassige Leistung und seine Paraden seinem Team die Möglichkeit gab um den Sieg mitzuspielen, stand jetzt auch der Dresdener Torwart im Vordergrund. Doch dann konnte Dresden in der 56. Minute das 3:2 erzielen. Obwohl das Team vom Seilersee noch eine Powerplaysituation hatte und den Torwart vom Eis nahm, gewann Dresden auf Grund des besseren Starts verdient das erste Spiel.

ESC Dresden U17 – Young Roosters U17A 3:2 (2:1,0:0,1:1)

Sonntag, den 16.02.2020

Die Young Roosters hatten ihre Lektion gelernt. Gegenüber dem Vortag war die Mannschaft von der ersten Minute an hochkonzentriert und von Beginn an im Spiel. So konnte man selbst immer gefährliche Aktionen mit einem Schuss abschließen! Und auch die Abwehr stand wesentlich sicherer, und wenn nicht war ihr Torwart Jowin Ansems zur Stelle! Im ersten Powerplay konnte man dann mit einem platzierten Schuss von der blauen Linie in den Winkel in Führung gehen. Nur zwei Minuten später wurde ein Konter erfolgreich abgeschlossen und die Young Roosters führten nicht unverdient mit 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die erste Pause.

Auch im zweiten Spielabschnitt waren die Iserlohner die spielbestimmende Mannschaft. Zwar gab es immer wieder Druckphasen der heimischen Mannschaft, aber man ließ oft nur Schüsse von außen zu. In der 32. Minute gelang das 3:0 durch einen Rebound. Dieses Ergebnis konnten die Sauerländer in die zweite Drittelpause mitnehmen.

Im letzten Spielabschnitt klingelte es bereits nach zwei Minuten im Dresdener Kasten. Diese Vorentscheidung durch das vierte Tor ließen sich die Young Roosters nicht mehr nehmen und konnten sich somit mit einer konstanten Leistung über 60 Minuten belohnen!

SC Dresden U17 – Young Roosters U17A 0:4 (0:2,0:1,0:1)

Aufstellung und Torschützen der Young Roosters:

Tor: Becker, Ansems.

Feld: Julien, Elten (1), Dickhäuser, Fischer, Cizas, Markus (1), Cimmerman (1), Lauer, Krebietke, Minakov, Wetzel (2), Jung, Konze, Hammer, Fleisers (1), Metzler.

U17A Team Gamereport 11.01.2020

Am 11.01.2020 konnte sich das U17A Team der Young Roosters nach einer dreiwöchigen Weihnachtspause wieder mit einem Gegner messen.

Zu Gast am Seilersee war das U17 Team des Krefelder EV. Das Spiel begann sehr zerfahren, im ersten Drittel fand keine Mannschaft richtig in ihren Spielfluss. Es dauerte fast 10 Spielminuten, bis ein Pfostenschuss eines Krefelder Spielers für etwas Aufregung auf dem Eis sorgte. In der 18. Minute nutzten die bis zu diesem Zeitpunkt etwas besseren Gäste einen schnell ausgeführten Konter zum ersten Treffer des Spiels. Dies waren auch die einzig nennenswerte Aktionen beider Kontrahenten im ersten Drittel. Somit ging es mit einem 0:1 aus Sicht der Sauerländer in die erste Pause.

Im zweiten Abschnitt sahen die anwesenden Zuschauer ein ganz anders Spiel, beide Mannschaften wirkten wie ausgewechselt. Sie erspielten sich zahlreiche Torschussmöglichkeiten, wobei die Hausherren zu Beginn des zweiten Drittels die deutlich bessere Mannschaft waren. Gerade in der Drangphase der Young Roosters nutzten die Krefelder eine Unaufmerksamkeit in der Iserlohner Abwehr und plötzlich stand es nach 28:21 Minuten 0:2. Nach dem unerwarteten Gegentreffer standen die Waldstädter sichtlich unter Schock, denn der direkt folgende Angriff der Gäste war wieder von Erfolg gekrönt. 21 Sekunden nach dem zweiten Tor fiel der Treffer zum 0:3. Von den beiden schnellen Toren beflügelt drängten die Seidenstädter auf ein nächstes und vernachlässigten etwas die Deckung. V. Cizas fing einen Pass der Krefelder vor dem eigenen Tor ab und schickte J. Fleisers auf die „Reise“ Richtung Tor der Krefelder. Dieser schloss diesen Konter mustergültig ab und schon stand es nach 29:21 Minuten nur noch 1:3. Sechs Minuten später fiel sogar in der eigenen Überzahl durch einen Treffer von J. Julien das Tor zum 2:3. Als die Sauerländer verstärkt auf den Ausgleich drängten, erwischte unabsichtlich ein Iserlohner Schläger einen Krefelder Spieler an der Kehle so stark, dass es einige Minuten dauerte, bis dieser Spieler sich davon einigermaßen erholt hatte. Diese Unterbrechung nahmen die Schiedsrichter als Grund, das zweite Drittel 32 Sekunden vor dem Ende zu unterbrechen. Nach der Pause wurde das zweite Drittel zu Ende gespielt und das dritte Drittel ohne eine Drittelpause begonnen.

Zu Beginn des letzten Drittesl waren die Krefelder die spielbestimmende Mannschaft. Dies dokumentierte sich in der 50. Minute im Tor zum 2:4. Diesen Gegentreffer steckten die Iserlohner gut weg. 57 Sekunden später stand es durch ein Tor von J. Julien 3:4. Dies war aus Sicht der Gastgeber leider der letzte Treffer dieser Begegnung. Trotz großen Bemühungen hat es nicht mehr zu einem Ausgleichstor gereicht und das Spiel endete mit einem 3:4 (1:0,2:2,1:1). Unter folgendem Link können sie sich das Spiel anschauen:

Ein Tag später begegneten sich beide Mannschaft wieder, dieses Mal aber in Krefeld, wo der Gastgeber mit einem 6:1 (2:0,3:0,1:1) gewann.

Die Aufstellung und Torschützen der Young Roosters:

Tor: Becker (Sa.), Ansems (So.)

Feld: Julien (2), Dickhäuser, Herbold, Fischer, Cizas, Markus, Cimmerman, Krebietke, Minakov, Lutz, Wetzel, Jung, Konze, Hammer, Fleisers (2), Metzler

Game-Report U17A: Revanche leider nicht geglückt

Nachdem das Young Roosters U17A Team am Tag zuvor in der Begegnung der U17 Bundesliga 1 Division Gruppe Nord mit einem 2:4 auf dem heimischen Eis gegen das U17A Team der Düsseldorfer EG unterlegen war, standen die Vorzeichen auf Revanche. Im zweiten Spiel des Wochenendes war am 24.11.2019 der Wille auf Wiedergutmachung im Spiel der Waldstädter von Anfang an zu erkennen. In den ersten 10 Minuten des ersten Drittels waren die Hausherren die agilere Mannschaft, fuhren ein Angriff nach dem anderen, scheiterten aber immer wieder am gut aufgelegten Torhüter der DEG. Im weiteren Verlauf der ersten 20 Minuten hatte das Team aus der Landeshauptstadt sich auf das Spiel der Iserlohner besser eingestellt und das Spiel wurde ausgeglichener. Am Ende der ersten 20 Minuten stand es 0:0, dieses Ergebnis war auf Grund der Anfangsphase sehr schmeichelhaft für die DEG. Nach Wiederbeginn spielten beide Teams auf Augenhöhe. In der 30. Minute schlossen die Rheinländer erfolgreich einen Konterangriff und gingen mit einem Tor in Führung. Die Reaktion der Hausherren auf das Gegentor war bemerkenswert, 28 Sekunden später erzielte das Team von Trainer Sebastian Jones den 1:1 Ausgleichstreffer. Danach hatten beide Mannschaft einige gute Möglichkeiten, Tore zu erzielen. Das einzige weitere Tor gelang den Gästen in der 33. Minute. Nach 40 Minuten stand es 1:2. Genau mit dem Pausenpfiff leistete sich ein Iserlohner einen unnötigen Check des Gegners gegen die Bande; somit begann das letzte Drittel mit einem Überzahlspiel der DEG. Die Gäste sagten „Danke“ und erzielten nach 31 Sekunden im letzten Drittel das Tor zum 1:3. Nach diesem Gegentreffer schüttelten sich die Young Roosters ganz kurz und versuchten ihrerseits den nächsten Treffer zu erzielen. Dieser gelang auch in der eigenen Überzahl in der 50. Minute. Der Torjubel war kaum verhallt, als die DEG 83 Sekunden später mit einem Treffer den alten Toreabstand wieder herstellte. Die Sauerländer gaben aber nicht auf, in der 57. Minute gelang ihnen wieder ein Anschlusstreffer zum 3:4. Trotz starker Bemühungen gelang dem Team vom Seilersee kein weiterer Treffer mehr. Obwohl die Young Roosters an diesem Tag mindestens einen Punkt verdient hätten, ging somit auch die zweite Partie des Wochenendes verloren.
Das komplette Spiel ist auf YouTube unter folgendem Link zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=zod70w3Go-Q

Aufstellung und Torschützen der Young Roosters: Tor: Becker, Ansems Feld: Julien (1), Herbold, Fischer, Menges , Cizas, Krebietke (2), Minakov(1), Wetzel, Hammer, Fleisers, Steinhoff, Metzler, Mankeevich, Konze (1)