Drei Siege für die U11A Mannschaft

Am 01.03.2020 hatte die U11A Mannschaft der Young Roosters wieder zum Turnier geladen. Gäste waren die Teams aus Köln, Duisburg und Troisdorf.

Die erste Begegnung wurde zwischen den Young Roosters und Troisdorf ausgetragen. Schnell wurde klar, dass die Gastgeber die klar überlegene Mannschaft waren. Sie ließen ihren Gegnern sowohl in der ersten Halbzeit wie auch in der zweiten Halbzeit keine Chance. Die Sauerländer spielten als Mannschaft ein sehr konsequentes und konstantes Spiel. Sie gewannen beide Halbzeiten überlegen.

Das parallel laufende Spiel bestritten die Mannschaften aus Köln und Duisburg. Hier waren die Junghaie aus Köln die klar bessere Mannschaft und gewannen sehr hoch, ohne ein Gegentor zu kassieren.

Das zweite Spiel der Heimmannschaft musste gegen Duisburg bestritten werden. Aber auch hier waren die Young Roosters einmal mehr eine Klasse für sich. Sie hatten heute einen wortwörtlichen Lauf und ließen von Anfang an nichts anbrennen. Das einzige Tor erzielten die Duisburger durch einen Penalty. Die Kids vom Seilersee gewannen aber trotzdem sehr hoch und souverän.

Das Begleitspiel trugen die Kölner gegen Troisdorf aus. Auch dieses Spiel wurde haushoch von den Kölnern gewonnen.

Die letzte Begegnung verhieß sehr spannend zu werden, da sowohl die Roosters als auch die Kölner gegen die beiden anderen Mannschaften sehr überlegen waren.

Diese Begegnung war extrem spannend und auch ausgeglichen. Die Gäste aus Köln gingen relativ zeitnah in Führung, aber den Young Roosters gelang auch schnell der Anschlusstreffer. Das Heimteam verlor die erste Halbzeit denkbar knapp und so stand die zweite Halbzeit auf dem Plan. Die Sauerländer verstanden es hier super als Team zu spielen und machten tatsächlich ein Tor nach dem anderen. Sie gewannen nicht nur die zweite Halbzeit sondern tatsächlich auch die gesamte Partie und somit auch die Turniergesamtwertung.

Nebenan gewann im übrigen Troisdorf sehr klar gegen Duisburg.

Die Aufstellung der Young Roosters:

Tor: Kuklok, Rohr.

Feld: Danielsmeier, Neidhardt, Cirkel, Topp, Mayer, Bichner, Vajagic, Syring, Möller, Demtschenko, Mühlbeier, Schaefer, Späing

DEL U11 Bambini Cup 2020

Am 08. und 09.02.2020 stand wieder einmal das DEL Turnier der U11 in Augsburg an.

Die Young Roosters durften schon am Freitag, den 07.02. mit dem offiziellen Bus der Roosters von Iserlohn nach Augsburg anreisen. Um 10:00 Uhr am Freitag ging es sehr pünktlich los und auch einige Eltern begleiteten ihre Kinder bei der Busfahrt. Die anderen fuhren mit dem Auto hinterher. In Augsburg traf man sich zum gemeinsamen Abendessen in den rustikalen Kälberhallen in Augsburg. Für die Kinder ging es anschließend ins Hotel, um am nächsten Morgen gut ausgeschlafen das erste frühe Spiel bestreiten zu können.

Am Samstag, den 08.02.20 ging es dann los. Wecken der Young Roosters war um 6:00 Uhr morgens, da das erste Spiel um 9.00 Uhr startete. Nach dem Frühstück ging es dann vom Hotel aus mit dem Bus zur Eishalle. Dort angekommen erwartete alle schon eine tolle Atmosphäre, da 15 Teams aus ganz Deutschland mit vielen Fans bereitstanden.

Unser erstes Spiel wurde gegen einen altbekannten Gegner, nämlich Düsseldorf, angepfiffen. Die Partie ging von beiden Seiten sehr ambitioniert los und war die ganze Zeit über sehr ausgeglichen. Viele Torschüsse, sowohl von den Gegnern als auch der Roosters führten vorerst nicht zum gewünschten Erfolg. Nach zehn Minuten Spielzeit trafen die Düsseldorfer allerdings mit ein wenig Glück unser Tor zum 1:0. Trotz aller Mühen und Anstrengungen von beiden Seiten sollte es aber bei diesem Ergebnis bleiben. Es war absolut ein Spiel auf „Augenhöhe“, das durchaus auch von den Young Roosters hätte gewonnen werden können. Nach 28 Minuten war das Spiel dann beendet.

Nach zwei Stunden Pause standen dann die Skills auf dem Plan. Diese fanden auf einer Eisfläche im Außenbereich statt. Die Roosters mussten hier gegen Straubing, ihrem nächsten Gegner auf dem Eis und gegen Landshut antreten. Es standen mehrere Disziplinen an. Angefangen wurde mit dem Schnelllauf der Torhüter auf Zeit. Hier liefen die jeweils zwei Torhüter der Mannschaften im Rundkurs auf der Außenbahn der Eisfläche. Es war sehr ausgeglichen, allerdings wurde uns das Ergebnis nicht mitgeteilt.

Die zweite Disziplin war der Schnelllauf von jeweils vier Spielern. Auch dieser schien augenscheinlich sehr ausgeglichen.

Bei der dritten Disziplin mussten die Spieler den Puck so weit wie möglich an der Bande entlang schießen. Offensichtlich war hier Straubing die beste Mannschaft.

Im Anschluss kam ein Staffellauf auf dem Eis mit jeweils vier Spielern von jeder Mannschaft. Diese Disziplin konnten die Sauerländer ganz klar für sich entscheiden.

Die letzte Aufgabe der Skills war Tauziehen auf dem Eis. Hier musste wieder jede Mannschaft gegen die andere antreten. Auch bei dieser Aufgabe konnten die Roosters überzeugen, sie zogen beide Mannschaften über den Begrenzungspunkt.

Ohne große Pause ging es um 12.30 Uhr, wie schon oben angekündigt, gegen den nächsten Gegner Straubing. Es war ein sehr schnelles Spiel mit extrem vielen Torchancen für die Roosters. Schnell war eine 2:0 Führung herausgespielt. Die Roosters ließen aber nicht nach und wollten mehr. Dieses risikoreiche Spiel bietet dem Gegner natürlich immer die Chance zum Konter und so kam es zum 2:1. Dank des wirklich guten Torhüters der Straubinger blieb es auch bei diesem Ergebnis.

Nach dem Mittagessen und einer kleinen Pause ging es dann gegen das U11 Team aus Wolfsburg.

Die Roosters spielten sehr souverän und machten ein Tor nach dem anderen. Schon nach zehn Minuten war eine 4:0 Führung herausgespielt. Die Waldstädter schalteten einen Gang zurück und so kam es noch zu einem Treffer der Wolfsburger zum Endstand von 4:1 für die Young Roosters.

Um 20:00 Uhr !!! stand die Begegnung Roosters gegen Augsburg an. Augsburg, die bis zu diesem Zeitpunkt noch kein Spiel verloren hatten und jede Partie sehr hoch gewonnen hatten, waren der absolute Favorit. Zuerst sah es so aus als sei es ein ausgeglichenes Spiel, aber dann viel tatsächlich ein Tor nach dem anderen für die Augsburger. Zeitweise musste man sich fragen, warum ein Schiedsrichter auf dem Eis ist, denn die Augsburger gingen schon sehr hart zur Sache. Anfangs konnten die Roosters zwar immer noch einen Anschlusstreffer landen, aber man sah die Motivation mangels des Einschreiten des Schiedsrichters deutlich schwinden. So stand es zum Ende 8:3 für Augsburg. In der Abschlusstabelle der Vorrundengruppe belegten die Young Roosters mit 6 Punkten und einer Tordifferenz von -2 Toren den dritten Platz.

Nach diesem Spiel mussten die Roosters direkt auf dem Feld bleiben, da um 20:35 Uhr schon die nächste Partie gegen Köln angepfiffen wurde. Eine deutliche Enttäuschung über die Entscheidungen des vorangegangen Spiels und auch Kraftlosigkeit war den Roosters nun anzumerken. Es fehlte der Wille und die Kraft, sich ernsthaft für dieses Spiel zu engagieren. So verloren sie deutlich mit 1:4.

Der Tag war nun beendet und die Young Roosters fuhren erschöpft ins Hotel zurück. Der nächste Tag sollte nun die Entscheidung über die mittleren Plätze bringen. Zu den folgenden Spielen ist es allerdings nicht mehr gekommen, da das Sturmtief Sabine einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Die Betreuer der Young Roosters und ihr Busfahrer haben entschieden, aufgrund der angekündigten Gefahrenlage um 8:00 Uhr die Heimfahrt anzutreten. Das Team der Jungadler Mannheim hat sich im Finale des Turniers mit einem 5:1 Sieg gegen das Team des EHC München den Turniersieg gesichert.

Das Team der Young Roosters hat laut der Turnierwertung den 12-ten Turnierplatz belegt.

Spielergebnisse der „Iserloher“ Vorrundengruppe:

Young Rooaters : Düsseldorfer EG 0:1

Augsburger EV : Young Grizzlies Wolfsburg 7:2

YR : Young Tigers Straubing 2:1

DEG : YG Wolf. 2:3

YR : YG Wolf. 4:1

AEV : YT Str. 17:2

AEV : DEG 2:3

YT Str. : YG Wolf. 3:5

AEV : YR 8:3

DEG : YT Str. 13:0

Link zum Turnier:

https://www.augsburger-ev.de/turniere/del-u11-cup/

Die Aufstellung der Young Roosters:

Tor: Machnitzke, Kuklok.

Feld: Danielsmeier, Cirkel, Neidhardt, Topp, Mayer, Bichner, Vajagic, Syring, Möller, Demtschenko, Späing, Schnatmann, Mühlbeier, Schaefer, Kemper, Baumann, Hanisch

U11 B Turnier in Bergisch-Gladbach

Am Samstag, den 08.02.2020 war die U11 der Young Roosters zu Gast in Bergisch-Gladbach. Hier trafen sie auf den ESV, den Gastgeber selbst, den Nachwuchs der Düsseldorfer EG sowie die Kobras aus Dinslaken. Hierbei wurde die U11 (Coach Marc Polter) von Nico Bongard und Daniel Tomes zum Turnier begleitet. Der erste Gegner für den Samstagmorgen waren die Kobras aus Dinslaken. Hierbei gestaltete sich die erste Halbzeit ausgeglichen, in der zweiten Halbzeit mussten sich die Junghähne trotz einiger Torchancen geschlagen geben. Gegen den Nachwuchs der Düsseldorfer konnten die Roosters gut bestehen, Torschüsse wurden abgewehrt, aber letztlich siegten die rheinischen Jungen sehr knapp. Beim letzten Spiel gegen Bergisch-Gladbach verließen die Hähne wohl die Kräfte und sie mussten sich geschlagen geben. Hervorzuheben sind gelungene Torschussaktionen sowie eine gute Torwartleistung.

Kader: Rohr, Scholz, Grab, Graß, Seck, J.Kübler, M. Kübler, Steinke, Ritsche, Kulczynski, Tomes, Keller, Schaub, Heinigk, Bohne

U11 A in Troisdorf

Am 25.01.20 fand in diesem Jahr das erste Turnier der U11A Mannschaft der Young Roosters in Troisdorf statt. Zu Gast in Troisdorf waren neben den Roosters noch die Teams aus Krefeld und Herne.

Die erste Runde ging für die Roosters gegen Herne und die relativ lange Pause war den Roosters überhaupt nicht anzumerken. Sie spielten konzentriert und selbstbewusst auf und konnten die erste Halbzeit für sich entscheiden. Aber auch die zweite Hälfte ging, wenn auch nur knapp, an die Roosters, die wirklich mit sehr viel Überblick spielten und ihre Punkte sehr gut raus spielten.

Sehr souverän waren die Sauerländer auch in ihrem zweiten Spiel gegen die Gastgeber Troisdorf. Zumindest, was die erste Halbzeit anbelangte. Hier waren sie die klar bessere, schnellere und auch sicherere Mannschaft auf dem Feld und so konnten sie diese Hälfte ohne Gegentor sehr klar für sich entscheiden. Anders sah die zweite Halbzeit aus. Diese war anfangs deutlich ausgeglichener, aber Troisdorf drehte immer weiter auf und kam besser ins Spiel. Den Roosters gelang nicht mehr allzu viel und so kam es, dass sie nicht nur die zweite Hälfte verloren, sondern unnötigerweise noch die gesamte Begegnung.

Die dritte Begegnung war dann gegen Krefeld zu bestreiten. Auch wenn es anfangs danach aussah, dass es ausgeglichen sein wird, so mussten sich die Roosters eines anderen belehren lassen. Sie verloren sowohl die erste wie auch die zweite Halbzeit leider sehr klar.

Gegen 12.00 Uhr war dann das Turnier vorbei und alle konnten sich im Anschluss gewohnheitsmäßig mit einer Bockwurst stärken.

Game-Report U11A: Auswärts in Ratingen

Gastgeber war dieses Mal Ratingen und das zu einer ungewohnten Stunde. Beginn war 18.15 Uhr. Auf dem Eis standen neben den Sauerländern noch die Mannschaften aus Ratingen, Krefeld und Troisdorf. Das erste Spiel der Young Roosters ging gegen Krefeld, was sich im Nachhinein auch als schwerstes Spiel herausstellte. Zu Beginn der ersten Hälfte schossen sich die Waldstädter schnell in Führung, was die Krefelder allerdings auch schnell wieder ausgleichen konnten. Es war ein wirklich spannendes Spiel mit guten Spielzügen. So ging die erste Hälfte unentschieden aus, nach dem Spielfeldwechsel kam ohne Pause die zweite Halbzeit. Auch hier war es wieder einmal sehr ausgeglichen, durch ein wenig mehr Scheibenglück für die Young Roosters konnten sie diese Halbzeit und damit auch die gesamte Partie für sich entscheiden. Ohne eine lange Pause begann direkt die nächste Begegnung, und zwar gegen Troisdorf. Nach anfänglichen Problemen mit der Übersicht und mangelnder Präzision lagen die Roosters am Ende der ersten Halbzeit zurück, dieser Rückstand motivierte offensichtlich das Team vom Seilersee für die zweite Halbzeit, denn hier setzten sie wirklich ihr gesamtes Können um und schossen den Gegner förmlich vom Feld. Auch diese Partie konnten sie in der Gesamtwertung wieder für sich entscheiden. Als letztes kreuzte das Team der Gastgeber aus Ratingen die Schläger mit den Sauerländern. Das Heimteam konnte einem schon etwas leid tun, denn die Young Roosters setzen ihr komplettes Können ein und trafen in das gegnerische Tor sowohl in der ersten, wie auch in der zweiten Halbzeit, und das unaufhörlich. So waren am Ende des Tages wieder einmal drei Siege für die kleinen Roosters zu verbuchen.

Aufstellung der Young Roosters:
Tor: Machnitzke
Feld: Bichner, Mayer, Topp, Neidhardt, Syring, Seck, Scholz, Vajagic, Danielsmeier, Cirkel

Game-Report U11A: Auswärts in Düsseldorf

Am 30.11.19 stand für die U11A die Mannschaft der Young Roosters das nächste Auswärtsturnier der Saison an. Dieses war wieder einmal in Düsseldorf. Der Anpfiff war um 13.30 Uhr. Gegenüber standen sich die Mannschaften aus Iserlohn, Düsseldorf, Ratingen und Bad Nauheim. Die Roosters mussten in ihrem ersten Spiel gegen Düsseldorf ran. Die erste Halbzeit gestaltete sich sehr ausgeglichen und endete dementsprechend auch unentschieden. Die zweite Halbzeit fand fast ausschließlich in der Hälfte des Gegners statt. Die Roosters schossen unaufhörlich auf das Tor der Gastgeber, hatten aber nicht den gewünschten Erfolg. So kam es wie es kommen musste. Durch die aggressive Spielweise kassierten sie einen Penalty, der sie am Ende verlieren ließ. Das Nebenspiel zwischen Bad Nauheim und Ratingen ging sehr klar für Bad Nauheim aus. Das zweite Spiel ging für die Iserlohner gegen Bad Nauheim. Hier muss man leider sagen, dass Bad Nauheim die klar bessere Mannschaft in beiden Halbzeiten war, sodass die Sauerländer klar verloren. Nebenan spielte Düsseldorf gegen Ratingen und diese Spiel konnten die Düsseldorfer sehr klar für sich entscheiden. Dieses lies die Hoffnung auf ein leichtes Spiel gegen Ratingen aufkommen. Dieses war nämlich die nächste Partie. Die Young Roosters gegen Ratingen. Zwar waren die Roosters sowohl in der ersten Halbzeit wie auch in der zweiten Halbzeit die klar bessere Mannschaft, jedoch wehrten sich die Ratinger vehement gegen die Angriffe der Waldstädter. Diese gewannen am Ende verdient und auch überzeugend, allerdings nicht so, wie man es sich erhofft hätte. Das Parallelspiel bestritten die Düsseldorfer gegen Bad Nauheim und die Düsseldorfer waren wie erwartet die überlegende Mannschaft.

Die Aufstellung der Young Roosters:
Tor: Kuklok, Rohr
Feld: Danielsmeier, Vajagic, Neidhardt, Mayer, Bichner, Topp, Syring, Möller, Demtschenko, Mühlbeier, Späing, Kemper

Game-Report U11A: Heimturnier der U11

Am Samstag, den 23.11.19 war es wieder soweit, das nächste Heimturnier der Young Roosters U11A Mannschaft stand an. Beginn war 9.45 Uhr, es standen vier Mannschaften in den Startlöchern. Natürlich die Young Roosters, die Roten Teufel aus Bad Nauheim, die kleinen Haie aus Köln und die Mannschaft aus Ratingen. Das erste Spiel bestritten die Roosters gegen die Roten Teufel auf dem größeren Teil des Feldes. Die erste Halbzeit verlief sehr ausgeglichen, allerdings mit etwas Pech für die Roosters. So hatten sie nach der ersten Halbzeit knapp das Nachsehen und gingen mit einem Tor Rückstand in die zweite Halbzeit auf dem kleinen Feld. Man sah sofort, dass die Roosters sehr mutig ans Werk gingen und schossen unaufhörlich auf das gegnerische Tor. Dank des guten gegnerischen Torwarts konnte eine hohe Niederlage der Gegner verhindert werden. Die Kontinuität lohnte sich allerdings und so trafen die Roosters immer besser und gewannen am Ende verdient mit einem Tor Vorsprung die gesamte Partie. Das Nachbarspiel fand zwischen den Haien und Ratingen statt. Hier waren die Kölner die klar überlegene Mannschaft. Das zweite Spiel ging für die Roosters gegen Köln. Hier war Köln in der ersten Halbzeit die klar bessere Mannschaft. Den Roosters fehlte die Spielübersicht, was allerdings in der zweiten Hälfte deutlich besser wurde. Die zweite Halbzeit war dann sehr ausgeglichen, aber dennoch verloren die Roosters in Summe diese Partie. Das Nebenspiel wurde von Ratingen und Bad Nauheim bestritten was ganz eindeutig für Bad Nauheim ausging . Im letzten Spiel gegen Ratingen ließen die kleinen Sauerländer von Anfang an keinen Zweifel daran, die klar überlegene Mannschaft zu sein. Sie spielten mit sehr viel Übersicht, Spaß und vor allem Konsequenz. So kassierten sie sowohl in der ersten Halbzeit wie auch in der zweiten Halbzeit kein einziges Gegentor und gewannen haushoch die komplette Partie. Das Nebenspiel bestritten Köln und Bad Nauheim. Auch hier lag die Vermutung nahe, dass Köln die stärkere Mannschaft ist und so war auch. Auch diese Partie ging sehr klar an Köln. Damit waren alle Spiele beendet und die jungen Spieler konnten sich wie immer mit einem Würstchen stärken.
Das komplette Turnier ist auf YouTube unter folgendem Link zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=K_cxqTf2USw

Die Aufstellung der Young Roosters: Tor: Kopitz, Kuklok Feld: Danielsmeier, Cirkel, Neidhardt, Topp, Mayer, Bichner, Syring, Vajagic, Möller, Demtschenko, Mühlbeier, Späing

Das erste U11 Turnier der Saison 2019/20

Das erste Turnier für die U11A in dieser Saison führte die jungen Roosters nach Duisburg. Dort standen die Gegner Frankfurt, Krefeld und der Gastgeber Duisburg auf dem Plan. Der Anpfiff war um 10.15 Uhr und dieser war für die jungen Roosters direkt gegen eine extrem starke Mannschaft aus Frankfurt. Schnell war zu erkennen, dass hier ein starkes Ungleichgewicht auf dem Feld herrschte. Eine deutliche Führung nach der ersten Halbzeit und der Endergebnisstand machten die Chancenlosigkeit der Roosters deutlich. Allerdings sollte sich am Ende des Tages herausstellen, dass die jungen Roosters noch das beste Ergebnis aller Mannschaften gegen Frankfurt erzielen konnten. Sie versuchten zwar alles, aber leider ergebnislos. Das zweite Spiel ging dann gegen Krefeld und die jungen Roosters hatten das vorangegangene Spiel offensichtlich vergessen und spielten sehr stark und konzentriert. Sie ließen keine Chance aus, den Puck im Tor zu versenken. Diese risikobehaftete Spielweise führte auch zu einigen Gegentreffern, aber dennoch konnten sie diese Partie deutlich für sich entscheiden. Das Parallelspiel Frankfurt gegen Duisburg war auch für die Duisburger sehr frustrierend, denn sie verloren noch deutlicher als die jungen Roosters zuvor. Das letzte Spiel des Tages ging für die Roosters dann gegen Duisburg. Auch hier spielten sie sehr souverän und konzentriert. Man hat Ihnen die vorangegangenen zwei Spiele konditionell und auch mental nicht angemerkt. Auch hier ließen sie keine Chance auf den Angriff aus und setzten sich in beiden Halbzeiten deutlich gegen ihre Gegner durch. Wieder war das Parallelspiel sehr einseitig für Frankfurt und die Krefelder verloren am deutlichsten von allen Mannschaften gegen die Frankfurter.

Die Aufstellung der Young Roosters: Tor: Kuklok, Kopitz
Feld: Danielsmeier, Neidhardt, Vajagic, Topp; Mayer, Bichner, Möller, Syring, Mühlbeier, Demtschenko, Seck, Kemper; Schnatmann, Späing, Baumann, Graß